Festivalstimmung beim TeamViewer Sommerfest

Die Festivalsaison ist noch nicht vorbei. Schon zum zweiten Mal kreierte die Full Moon Event zusammen mit TeamViewer ein unvergessliches Sommerfest. Letztes Wochenende fand das Fest unter dem Motto „Festival“ für rund 650 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie deren Familien des Fernwartungssoftware-Unternehmens TeamViewer GmbH statt. Der urbanharbor in Ludwigsburg war dafür die perfekte Location – einer Mischung aus Außen- und Innenbereich mit Festivalfeeling und urbanem Flair.

Die Mitarbeiter und Gäste des exklusiven Sommer Festivals sind mit Shuttlebussen von vier verschiedenen Standorten – Stuttgart, Göppingen, Karlsruhe und Berlin – zum Sommerfest nach Ludwigsburg gereist. Schon bei der Ankunft wurden sie mit einem leckeren Fruitshake und Süßigkeiten begrüßt. Auf dem reichlich geschmückten Gelände erwarteten die Besucherinnen und Besucher ein buntes, abwechslungsreiches Programm. Für tolle Unterhaltung auf der Bühne sorgten vier verschiedene Künstler – für jeden Musikgeschmack war etwas dabei. Den Auftakt machte der DJ namens Elfchen. Danach eroberte der Singer und Songwriter Haller mit seiner Gitarre die Bühne. Dabei kamen auch die Kinder auf ihre Kosten, die mit ihm einen eigenen Song einstudierten, den sie später zusammen auf der Bühne performten. Während die Band Rikas mit ihren Indie-Sounds das Publikum begeisterten, sorgte anschließend DJ Plus für tolle Stimmung.

Zu einem coolen Festival gehören natürlich auch verschiedene Foodtrucks, die salzige und süße Köstlichkeiten für die Gäste bereithielten. Ein weiteres Highlight waren die Improworkshops auf Englisch und Deutsch, bei denen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer sichtlich Spaß hatten. Bei einem Festival darf selbstverständlich auch der passende Look nicht fehlen. Im Festivalkranzbereich konnte man seinen eigenen, individuellen Blumenkranz gestalten – ein echter Hingucker. Viel Action gab es beim Basketball spielen und beim Zusammenbauen von Lastenrädern. Diese wurden von TeamViewer an die gemeinnützige Organisation Viva con Agua gespendet, die sich weltweit für einen Zugang zu sauberem Trinkwasser einsetzen. Natürlich kamen auch die kleineren Besucherinnen und Besucher auf ihre Kosten. Für die Kids gab es Spielstationen und eine Movie Night mit spannenden Filmen. Den Abend entspannt ausklingen, ließen zwei bigFM DJs im Clubraum, wo die Gäste noch bis in die Nacht zu coolen Beats feierten.


Konstanzer Seenachtfest großer Erfolg mit spektakulärem Feuerwerk

Knapp 40.000 Besucherinnen und Besucher reisten letzten Samstag bei bestem Wetter an den Bodensee zum Konstanzer Seenachtfest. Neben einem vielfältigen, bunten Programm zwischen Klein Venedig und Yachthafen war der Höhepunkt des Abends das spektakuläre Seefeuerwerk unter dem Motto „Time for Dreams“. Zunächst bekamen die Zuschauer das Feuerwerk des Schweizer Nachbarfestes in Kreuzlingen zu sehen, bevor der mehrfache Pyroweltmeister Joachim Berner mit seiner Feuerwerksshow am Konstanzer Hafen startete. Über dem Wasser spielten die Explosionen am Himmel im Takt zu den Klängen von Künstlern wie Avicii, Schiller, Lang Lang und Ed Sheeran. Den begeisterten Besuchern wurde ein tolles Licht- und Tonspektakel geboten – es zählt zu den schönsten Binnenfeuerwerken in Europa.

Aber auch schon am Mittag konnten die Besucher auf dem Gelände am Konstanzer Hafen einiges erleben. Auf fünf Bühnen rund um den Stadtgarten, die Seestraße, die Hafenstraße und Klein-Venedig sorgten verschiedene Bands und Künstler für ausgelassene Stimmung mit einer Mischung aus Kultur und Party. Auf der SWR3 Bühne im Stadtgarten spielten Highlights wie Waidele & Friends und The Voice of Germany Gewinner Andreas Kümmert mit seiner Band. Für Electro- und Dancemusic-Fans legten DJs an der GuteZeit Insel aus einem Truck heraus auf und sorgten für echte Festivalstimmung. Ein voller Erfolg war auch das neue Konzept für den Festplatz Klein Venedig – von Palettenmöbeln und Hängematten aus lauschten die Zuschauer Bands wie Kytes und Granada. Ein buntes Programm für Kinder und Familien bot die Seestraße. Theater luden zu Vorführungen ein, Straßenkünstler zeigten ihr Können und die Besucher konnten bei unterschiedlichen Spielen mitmachen. Auch in der Hafenstraße drehte sich alles um Kreativität – Künstler aus der Region präsentierten ihre Werke und auch die Besucher haben sich künstlerisch ausgelebt.

Mit unserer Premiere als Veranstalter des Konstanzer Seenachtfests sind wir sehr zufrieden. Wir hatten tolles Wetter, die Besucher hatten viel Spaß und das spektakuläre Feuerwerk sorgte für einen echten Gänsehaut-Moment. Das Publikum hat die Änderungen im Konzept des Seenachtfests positiv wahrgenommen – es gab vor allem auch mehr Abwechslung an den Vortagen des Seenachtfestes im Stadtgarten und mehr Regionalität im Programm. Wir freuen uns auf das nächste Mal!