Rebecca im Talk

8. May 2016

Der Frühling kündigt sich mit den ersten Sonnenstrahlen an. Was machst du am liebsten zu dieser Jahreszeit?

Rebecca: Ich beginne meine Freizeitaktivitäten nach draußen zu verlagern: Sport im Park oder auf der Dachterrasse ein Buch zu lesen gehören zu meinen Lieblingsbeschäftigungen.

Der Frühling kündigt sich mit den ersten Sonnenstrahlen an. Was machst du am liebsten zu dieser Jahreszeit?

Rebecca: Ich beginne meine Freizeitaktivitäten nach draußen zu verlagern: Sport im Park und Lesen auf der Dachterrasse.

Ein Sprung zurück: Du bist 12 Jahre alt. Womit hast du dich damals am liebsten beschäftigt?

Rebecca: Sport, Sport, Sport! Basketball, Leichtathletik & Schwimmen. Ich hatte das Glück nach der Grundschule auf ein Sportgymnasium wechseln zu dürfen.

Ein Sprung zurück: Du bist 12 Jahre alt. Womit hast du dich damals am liebsten beschäftigt?

Rebecca: Sport, Sport, Sport! Basketball, Leichtathletik & Schwimmen. Ich hatte das Glück nach der Grundschule auf ein Sportgymnasium wechseln zu dürfen.

Was macht mehr Freude? Mit Erfahrung auf dem Boden zu bleiben oder innovationshungrig nach den Sternen zu greifen?

Rebecca: Richtig Spaß macht es nur, wenn beides ineinander greift. Jedes Konzept, das wir schreiben, jede Idee, die wir haben, muss innovativ, neu und einzigartig sein. Kinder, Familien und Lehrer sind eine sehr ehrliche und kritische Zielgruppe – Ihnen wollen wir gerecht werden.

Was macht mehr Freude? Mit Erfahrung auf dem Boden zu bleiben oder innovationshungrig nach den Sternen zu greifen?

Rebecca: Richtig Spaß macht es nur, wenn beides ineinander greift. Jedes Konzept, das wir schreiben, jede Idee, die wir haben, muss innovativ, neu und einzigartig sein. Kinder, Familien und Lehrer sind eine sehr ehrliche und kritische Zielgruppe – Ihnen wollen wir gerecht werden.

Wie würdest du dein Team mit drei Worten beschreiben?

Rebecca: Inspirierend, zielstrebig und vor allem bunt.

Wie würdest du dein Team mit drei Worten beschreiben?

Rebecca: Inspirierend, zielstrebig und vor allem bunt.

Bunt?

Rebecca: Bunt, weil wir einzeln gesehen sehr unterschiedliche Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten sind und genau das zeichnet uns aus. Als Team harmonisieren wir optimal. Und das, so finde ich, ist quasi der Schlüssel zum Erfolg.

Bunt?

Rebecca: Bunt, weil wir einzeln gesehen sehr unterschiedliche Charaktere mit unterschiedlichen Fähigkeiten sind und genau das zeichnet uns aus. Als Team harmonisieren wir optimal. Und das, so finde ich, ist quasi der Schlüssel zum Erfolg.

Wie gelingt es der Full Moon Kids die Sprache der Kinder und Familien zu sprechen und damit die Brücke zwischen dem Kunden auf der einen Seite und dem Endkonsumenten auf der anderen Seite zu schlagen?

Rebecca: Wir haben langjährige Erfahrung im Bereich Kinder-, Familien-, Jugend- und Bildungsmarketing. Und natürlich unsere eigene Arbeits- und Lebenserfahrung. Wir arbeiten mit quantitativer und qualitativer Marktforschung, inklusive unseren eigenen Fokusgruppen und benutzen diese Informationen als Grundlage für unsere Konzepte und Kundenberatungen. Da Live-Kommunikation zu unseren Stärken gehört, sind wir sehr nah am Endkonsumenten und damit im ständigen Dialog mit Eltern, Lehrern und Kindern.

Wie gelingt es der Full Moon Kids die Sprache der Kinder und Familien zu sprechen und damit die Brücke zwischen dem Kunden auf der einen Seite und dem Endkonsumenten auf der anderen Seite zu schlagen?

Rebecca: Wir haben langjährige Erfahrung im Bereich Kinder-, Familien-, Jugend- und Bildungsmarketing. Und natürlich unsere eigene Arbeits- und Lebenserfahrung. Wir arbeiten mit quantitativer und qualitativer Marktforschung, inklusive unseren eigenen Fokusgruppen und benutzen diese Informationen als Grundlage für unsere Konzepte und Kundenberatungen. Da Live-Kommunikation zu unseren Stärken gehört, sind wir sehr nah am Endkonsumenten und damit im ständigen Dialog mit Eltern, Lehrern und Kindern.

Es ist ausschlaggebend mit einer auf Kinder-, Jugend-, Familien und Bildungsmarketing spezialisierten Agentur zu arbeiten, weil…

Rebecca: Weil es wichtig ist mit einem Partner zu arbeiten, der die Zielgruppe und den Markt wirklich versteht, passgenaue Konzepte entwickeln und eine verlässliche Umsetzung liefern kann.

Es ist ausschlaggebend mit einer auf Kinder-, Jugend-, Familien und Bildungsmarketing spezialisierten Agentur zu arbeiten, weil…

Rebecca: Weil es wichtig ist mit einem Partner zu arbeiten, der die Zielgruppe und den Markt wirklich versteht, passgenaue Konzepte entwicklen und eine verlässliche Umsetzung liefern kann.

Aber, was genau ist euer Ass im Ärmel?

 

Rebecca: Durch die starke Full Moon Group sind wir 360 Grad umsetzungsstark und können jederzeit die Kollegen anderer Units für Projekte hinzuziehen. Unsere jahrelange Erfahrung macht sich in den Konzepten bezahlt. Der Kunde hat damit alle Vorteile einer Full Service Agentur, ohne auf die Zielgruppenkompetenz einer spezialisierten Agentur verzichten zu müssen. Insbesondere die Kompetenz der neu hinzu gekommenen Full Moon Digital stärkt unser Know-how in einem für unsere Zielgruppe absolut unerlässlichen Kompetenzfeld.

Aber, was genau ist euer Ass im Ärmel?

 

Rebecca: Durch die starke Full Moon Group sind wir 360 Grad umsetzungsstark und können jederzeit die Kollegen anderer Units für Projekte hinzuziehen. Unsere jahrelange Erfahrung macht sich in den Konzepten bezahlt. Der Kunde hat damit alle Vorteile einer Full Service Agentur, ohne auf die Zielgruppenkompetenz einer spezialisierten Agentur verzichten zu müssen. Insbesondere die Kompetenz der neu hinzu gekommenen Full Moon Digital stärkt unsere Know-how in einem für unsere Zielgruppe absolut unerlässlichen Kompetenzfeld.

Was steht bei euch als nächstes auf der Agenda?

 

 

Rebecca: Eines der aufregendsten Projekte, die uns 2016 erwarten, ist die europaweite „Day of Play with Chiquita“-Roadshow für unseren Kunden Nickelodeon und Chiquita. Eingebunden in eine umfassende TV und Digitalkampagne, führt die Tour durch 21 Standorte in sechs Ländern und bietet mit spannenden Attraktionen viel Action und Spaß für die ganze Familie. Im Bereich Bildungsmarketing haben wir uns mit neuen Kompetenzen, einem eigenen Pädagogenteam und einem MINT Netzwerk aufgestellt. Für unseren Jugendmarketing-Bereich suchen wir aktuell weitere Kooperationspartner, die mit uns mitwachsen wollen. Hier wollen wir ab 2017 verstärkt angreifen.

Was steht bei euch als nächstes auf der Agenda?

 

 

Rebecca:  

Eines der aufregendsten Projekte, die uns 2016 erwarten, ist die europaweite „Day of Play with Chiquita“-Roadshow für unseren Kunden Nickelodeon und Chiquita. Eingebunden in eine umfassende TV und Digitalkampagne, führt die Tour durch 21 Standorte in sechs Ländern und bietet mit spannenden Attraktionen viel Action und Spaß für die ganze Familie. Im Bereich Bildungsmarketing haben wir uns mit neuen Kompetenzen, einem eigenen Pädagogenteam und einem MINT Netzwerk aufgestellt. Für unseren Jugendmarketing-Bereich suchen wir aktuell weitere Kooperationspartner, die mit uns mitwachsen wollen. Hier wollen wir ab 2017 verstärkt angreifen.

Angenommen du könntest noch einmal Kind sein…

 

 

 

Rebecca: Ich würde wieder das Gleiche tun wollen von A bis Z! Super Mario war mein Held und damit ein fester Bestandteil meiner Kindheit und wurde bis zum Umfallen gespielt. Außerdem würde ich meine fünf Geschwister bei jeder Art von Brettspiel herausfordern, mich sportlich austoben und versuchen in Mathe irgendwie auf den grünen Ast zu kommen.

Angenommen du könntest noch einmal Kind sein…

 

 

 

Rebecca: Ich würde wieder das Gleiche tun wollen von A bis Z! Super Mario war mein Held und damit ein fester Bestandteil meiner Kindheit und wurde bis zum Umfallen gespielt. Außerdem würde ich meine fünf Geschwister bei jeder Art von Brettspiel herausfordern, mich sportlich austoben und versuchen in Mathe irgendwie auf den grünen Ast zu kommen.