Stadt Konstanz | Seenachtfest

Unit: Unit     Kunde: Stadt Konstanz     Leistungen: Leistungen

Stadt Konstanz | Seenachtfest

Knapp 40.000 Besucherinnen und Besucher reisten bei bestem Wetter an den Bodensee zum Konstanzer Seenachtfest. Neben einem vielfältigen, bunten Programm zwischen Klein Venedig und Yachthafen war der Höhepunkt des Abends das spektakuläre Seefeuerwerk unter dem Motto „Time for Dreams“. Mit unserer Premiere als Veranstalter des Konstanzer Seenachtfests sind wir sehr zufrieden. Das Publikum hat die Änderungen im Konzept des Seenachtfests positiv wahrgenommen – es gab vor allem auch mehr Abwechslung an den Vortagen des Seenachtfestes im Stadtgarten und mehr Regionalität im Programm.Die Besucher konnten auf dem Gelände am Konstanzer Hafen einiges erleben. Auf fünf Bühnen sorgten verschiedene Bands und Künstler für ausgelassene Stimmung mit einer Mischung aus Kultur und Party. Auf der SWR3 Bühne im Stadtgarten spielten Highlights wie Waidele & Friends und The Voice of Germany Gewinner Andreas Kümmert mit seiner Band. Für Electro- und Dancemusic-Fans legten DJs an der GuteZeit Insel aus einem Truck heraus auf und sorgten für echte Festivalstimmung. Ein voller Erfolg war auch das neue Konzept für den Festplatz Klein Venedig – von Palettenmöbeln und Hängematten aus lauschten die Zuschauer Bands wie Kytes und Granada. Ein buntes Programm für Kinder und Familien bot die Seestraße. Theater luden zu Vorführungen ein, Straßenkünstler zeigten ihr Können und die Besucher konnten bei unterschiedlichen Spielen mitmachen. Auch in der Hafenstraße drehte sich alles um Kreativität – Künstler aus der Region präsentierten ihre Werke und auch die Besucher haben sich künstlerisch ausgelebt.Am Abend bekamen die Zuschauer zunächst das Feuerwerk des Schweizer Nachbarfestes in Kreuzlingen zu sehen, bevor der mehrfache Pyroweltmeister Joachim Berner mit seiner Feuerwerksshow am Konstanzer Hafen startete. Über dem Wasser spielten die Explosionen am Himmel im Takt zu den Klängen von Künstlern wie Avicii, Schiller, Lang Lang und Ed Sheeran. Den begeisterten Besuchern wurde ein tolles Licht- und Tonspektakel geboten – es zählt zu den schönsten Binnenfeuerwerken in Europa.

Paul Lange | 50-jährige Partnerschaft

Celebration Event   Unit: Full Moon Event   Beteiligte Units: Full Moon Communication, Full Moon Group, Full Moon Promotion   Kunde: Paul Lange & Co. OHG     Leistungen: Konzeption, Beratung, Personalauswahl, Personaleinsatz, Gestaltung, Grafik, Produktion

PAUL LANGE | 50-JÄHRIGE PARTNERSCHAFT

Zur 50-jährigen Partnerschaft von Paul Lange & Co. OHG und der SHIMANO Inc. beauftragte Paul Lange die Full Moon Event, die das Jubiläum detailliert plante, betreute und umsetzte. Wie schon das Motto „Ride from the past into the future“ ankündigte, stand der Jubiläumsabend im Fokus der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft.

Das Event fand auf dem Firmengelände von Paul Lange in Bad Cannstatt unter einem gigantischen 1.800 qm großen Zelt statt. Geladen waren rund 550 Gäste zum einen von SHIMANO aus Japan und Kunden aus Deutschland und zum anderen Gäste aus der deutschen und internationalen Wirtschaft und Politik.

Anlässlich der Verbundenheit beider Partner, die den maßgebenden Mittelpunkt des Jubiläums darstellte, trafen bei der feierlichen Inszenierung durchweg japanische Elemente auf schwäbisches Flair: japanische Trommler, eine Sake-Zeremonie sowie eine Live-Painting-Show mit japanischer Malkunst.

Neben Keynotes – unter anderem von Bernhard Lange und Taizo Shimano, die noch einmal die maßgebende Bedeutung der Partnerschaft beider Größen in der deutschen und internationalen Fahrradbranche verdeutlichten – wurden den Gästen weitere Highlights geboten: In einem vier Meter hohen und 2,30 breiten Buch auf der Bühne wurde die Geschichte der 50-jährigen Partnerschaft visualisiert. Auf die weißen Seiten wurde ein Video projiziert, welches anschaulich die Historie und die Jetztzeit von Paul Lange und Shimano erzählte. Das Ganze wurde untermalt von Bike Shows der Flying Bike Boys, die passend dazu die vergangene und heutige Bedeutung des Fahrrads in der Gesellschaft darstellten.

Wie die Zukunft des Fahrrads aussieht, erörterte Bernhard Lange – geschäftsführender Gesellschafter von Paul Lange – den Gästen auf futuristische Art und Weise. Das Ganze stellte den spektakulären Höhepunkt des Abends dar. Die Full Moon Event inszenierte ein Hologramm von Bernhard Lange aus dem Jahr 2047, welches mit dem Realen in Dialog trat und sich mit ihm unter anderem über „Stuttgart 51“ austauschte – ein Zukunftsprojekt im Bezug auf die Verkehrsführung für Fahrräder in Stuttgart mit leicht ironischem Seitenhieb auf Stuttgart 21.

„Dieses Jubiläum ist in der Fahrradbranche und darüber hinaus etwas ganz Besonderes, daher war von Beginn an klar, dass auch die Feierlichkeiten dazu etwas Besonderes sein sollten. Mit der Full Moon Event haben wir einen Partner gefunden, der uns nicht nur kreativ und umsichtig beraten, sondern die gesamte Organisation und Abwicklung der Veranstaltung in höchst professioneller Weise durchgeführt hat“, so Bernhard Lange, der mit der Konzeption und dem reibungslosen Ablauf des Jubiläumsfestes hoch zufrieden war.