Die Fachkräfte der Full Moon People – Teil 1

16. September 2016

Jörg hat nach neuen Herausforderungen gesucht und sie bei der Full Moon People GmbH gefunden. Als Personaldienstleister setzt die Full Moon People professionell ausgebildete Fachkräfte für Kundenprojekte ein. Was Jörg als Fuhrparkmanager im Porsche Zentrum in Stuttgart erlebt, erzählt er uns im Kurzinterview.

Was genau zeichnet dich aus, Jörg?

Jörg: Mit 39 Jahren ist man nicht mehr so einfach aus der Ruhe zu bringen. Meine bisherigen Berufserfahrungen bilden heute natürlich eine wichtige Basis, wodurch ich höchste Qualität in meiner heutigen Position gewährleisten kann. Wenn es einem wie mir gelingt, das Glas immer halbvoll zu sehen, spaziert man unvoreingenommen durch die Welt. Ich denke, diese lockere aufgeschlossene Art zeichnet mich aus.

Was genau zeichnet dich aus, Jörg?

Jörg: Mit 39 Jahren ist man nicht mehr so einfach aus der Ruhe zu bringen. Meine bisherigen Berufserfahrungen bilden heute natürlich eine wichtige Basis, wodurch ich höchste Qualität in meiner heutigen Position gewährleisten kann. Wenn es einem wie mir gelingt, das Glas immer halbvoll zu sehen, spaziert man unvoreingenommen durch die Welt. Ich denke, diese lockere aufgeschlossene Art zeichnet mich aus.

Welche Herausforderung bringt deine Position mit sich?

Jörg: Ich habe bereits vor meiner Tätigkeit als Fuhrparkmanager im Porsche Zentrum, viele Erfahrungen in einer Führungsposition in der Automotivbranche sammeln können. Wir sind derzeit dabei die Stelle als Fuhrparkmanager im Porsche Zentrum neu zu etablieren. Es gilt unter anderem Arbeitsläufe organisatorisch, nachhaltig und insbesondere effektiv zu strukturieren. Diese Verantwortung ist natürlich zugleich auch eine Motivationsquelle, denn man möchte alle Beteiligten begeistern und die eigenen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Welche Herausforderung bringt deine Position mit sich?

Jörg: Ich habe bereits vor meiner Tätigkeit als Fuhrparkmanager im Porsche Zentrum, viele Erfahrungen in einer Führungsposition in der Automotivbranche sammeln können. Wir sind derzeit dabei die Stelle als Fuhrparkmanager im Porsche Zentrum neu zu etablieren. Es gilt unter anderem Arbeitsläufe organisatorisch, nachhaltig und insbesondere effektiv zu strukturieren. Diese Verantwortung ist natürlich zugleich auch eine Motivationsquelle, denn man möchte alle Beteiligten begeistern und die eigenen Fähigkeiten unter Beweis stellen.

Wie würdest du dein Team in drei Worten beschreiben?

Jörg: Pflichtbewusst, ehrgeizig und motiviert! Wir ziehen alle an einem Strang und das ist wichtig. Ich kann mich jederzeit sowohl auf meine Kollegen/-innen hier im Porsche Zentrum als auch im Full Moon Headquarter verlassen!

Wie würdest du dein Team in drei Worten beschreiben?

Jörg: Pflichtbewusst, ehrgeizig und motiviert! Wir ziehen alle an einem Strang und das ist wichtig. Ich kann mich jederzeit sowohl auf meine Kollegen/-innen hier im Porsche Zentrum als auch im Full Moon Headquarter verlassen!

Welche Rolle spielt das Team der Full Moon People im Headquarter für dich?

Jörg: Für den Erfolg dieses Projekts ist Teamwork entscheidend. Deswegen ist eine gute Zusammenarbeit elementar. Mit dem Team der Full Moon People stehe ich im täglichen Austausch. Unsere Ansprechpartner sind jederzeit erreichbar. Man fühlt sich sicher!

Welche Rolle spielt das Team der Full Moon People im Headquarter für dich?

Jörg: Für den Erfolg dieses Projekts ist Teamwork entscheidend. Deswegen ist eine gute Zusammenarbeit elementar. Mit dem Team der Full Moon People stehe ich im täglichen Austausch. Unsere Ansprechpartner sind jederzeit erreichbar. Man fühlt sich sicher!

Angenommen, du dürftest ab jetzt das komplette Team im Porsche Zentrum leiten. Deine erste Amtshandlung wäre welche?

Jörg: Puh. Es gibt nicht so viel, das ich ändern würde, da wir optimal aufgestellt sind. Ah doch, eine Kleinigkeit: Wenn man schon quasi an der Quelle sitzt, wäre ein Porsche Modell als Dienstwagen gar nicht so verkehrt. (lacht)

Angenommen, du dürftest ab jetzt das komplette Team im Porsche Zentrum leiten. Deine erste Amtshandlung wäre welche?

Jörg: Puh. Es gibt nicht so viel, das ich ändern würde, da wir optimal aufgestellt sind. Ah doch, eine Kleinigkeit: Wenn man schon quasi an der Quelle sitzt, wäre ein Porsche Modell als Dienstwagen gar nicht so verkehrt. (lacht)

Gibt es etwas worauf du verzichten kannst?

Jörg: Ich könnte auf einiges verzichten, aber nicht auf den Kaffee am Morgen. Eine frisch gebrühte heiße Tasse Kaffee und der Tag kann starten!

Gibt es etwas worauf du verzichten kannst?

Jörg: Ich könnte auf einiges verzichten, aber nicht auf den Kaffee am Morgen. Eine frisch gebrühte heiße Tasse Kaffee und der Tag kann starten!

Du hast einen Wunsch frei, was wünschst du dir?

Jörg: Immer den Weltfrieden. Oder den Porsche 911! Bescheidenheit ist meine Stärke. (lacht)

 

Du hast einen Wunsch frei, was wünschst du dir?

Jörg: Immer den Weltfrieden. Oder den Porsche 911! Bescheidenheit ist meine Stärke. (lacht)