Unterwegs auf dem Kindermedienkongress 2017

20. November 2017

Wie sich unsere Digitalisierung und die neuen Medien auf Kinder und Jugendliche auswirken, ist für die Full Moon Kids Kernpunkt ihrer Arbeit im Bereich Kinder-, Jugend- und Familienmarketing. KIDSpertin Amelie Mischke, zuständig für die Beratung von Kunden mit Bedarf an Social Media und Influencer Kampagnen im Kinder-, Jugend-, Familien- und Bildungskontext, war deshalb Anfang November in München auf dem Kindermedienkongress unterwegs und holte sich zahlreichen Input zu neuen innovativen Digitalstrategien für die Kindermedienbranche.

Digitale Medien sind heute fester Bestandteil in der Welt der Kinder und Jugendlichen. Die Art und Weise, wie sie Inhalte konsumieren, ändert sich unheimlich schnell. In Hinblick darauf beschäftigte sich der diesjährige Kindermedienkongress mit der Frage, wie sich die Mediennutzung auf Generation Z und Alpha auswirkt und welche Schlussfolgerungen sich hieraus für Kampagnen und Marketing-Strategien ziehen lassen.

Um verschiedene Perspektiven zu beleuchten, waren internationale Experten aus dem Verlags- und Digitalbereich geladen. In Visionary Keynotes und Fachvorträgen präsentierten Spezialisten ihre zukunftsweisenden Vermarktungsstrategien. Vor allem Influencer Marketing ist ein großer Punkt in Sachen digitale Medien und Medienkonsum. Welche Plattformen werden am meisten genutzt? Welche Angebote erregen am meisten Aufmerksamkeit? Wie kann ich die Zielgruppe durch interessantes Storytelling erreichen? Welche Strategien sind besonders effektiv und vielversprechend? Dies wurde sogleich in interaktiven Sessions anhand von Projekten und Beispielen diskutiert. Im Zuge dessen war der Kindermedienkongress eine ideale Möglichkeit zum Austausch, zum Networking und zur Erweiterung des Kontakt-Portfolios.

Am besten informiert sind aber wohl immer noch diejenigen, die es anzusprechen gilt: Kinder und Jugendliche. Auch sie waren auf dem Kongress mit von der Partie und konnten ihre Meinung vertreten. Full Moon Kids erlebte live, was ihre Zielgruppe denkt und was sie wirklich anspricht.

„Das Thema ist wesentlicher Bestandteil für unsere Branche und die Arbeit im Kinder-, Jugend-, Familien- und Bildungsmarketing. Sich hier weiterzubilden, ist ungemein wichtig. Ich nehme viele neue interessante Ansätze und Strategien mit. Als Ansprechpartnerin für dieses Thema ist es meine Aufgabe, stets up to date zu bleiben und meine Erkenntnisse weiterzugeben“, so KIDSpertin Amelie.

Sie haben Fragen zum Thema? Amelie Mischke freut sich über den Austausch mit Ihnen: amelie@fullmoon.de.