Blogger-Veranstaltungen: Eine neue Art des Event-Managements

28. Februar 2018
Bild_02_Blogger_Event_Magazin

Sie sind Idole unserer Zeit: Blogger. Digitale Influencer, die tausendfach – ja, millionenfach – die Menschen auf der ganzen Welt an ihrem Leben und ihren Leidenschaften teilhaben lassen. Nahbar, authentisch. Erfolgreich. Ein Trend, der auch Auswirkungen auf die Event-Branche hat.

Blogger-Events können verschiedene Formen annehmen. Produktvorstellungen, Fashion Shows, Barcamp oder Workshops – wie bei jedem anderen Veranstaltungsformat geht es um die Inszenierung einer Marke oder eines Produktes. Einer Dienstleistung oder einer Person. Im Gegensatz zu klassischen Events geht es aber auch um eine unmittelbare Berichterstattung. Denn Blogger berichten live und ungefiltert – noch während der CEO die neue Markenstrategie auf der Bühne vorstellt. Daher bekommt die oft missbrauchte Formulierung „innovative Gestaltung“ im Blogger-Kontext eine ganz neue Bedeutung. Es geht um viel mehr, als um die Inhalte der Reden oder die pompöse 3-Minuten-Show zum Launch des neuen Smartphones. Einfach alles muss perfekt und aufeinander abgestimmt sein. Von der Einladung und dem Voucher für die Garderobe über die Menü-Karten bis hin zu den Giveaways. Man muss auffallen und anders sein. Sich abheben und auch mal quer denken. Originell sein und überraschen. Denn „me too“ ist out. Die Show kann noch so perfekt inszeniert und das Bühnenbild fulminant gestaltet sein. Wenn das Surrounding nicht passt, werden genau diese Kleinigkeiten die Nachberichterstattung dominieren. Zu wenig Essen, keine Auswahl für Vegetarier, Bier nicht kalt genug … darüber sprechen Blogger vor Ort und teilen es mit ihrer Community. Erst wenn diese Soft Facts passen, wird über die Marke oder das Produkt berichtet.

So wird aus der Not eine Tugend
Man kann diese Art der Berichterstattung allerdings auch zur Qualitätsoptimierung nutzen. Ein Social-Media-Team vor Ort trackt intensiv die Kanäle der Blogger und naheliegenden Hashtags. Mischt sich in die Gespräche ein und erkennt so frühzeitig Stimmungstendenzen. So kann noch während der Veranstaltung der Erfolg der Produkt- oder Markeninszenierung nachhaltig verändert werden. Mit Mut und einfachen Mitteln.